Newsansicht

UVP 380kV - Gesamtstellungnahme des Umweltanwalts in der mündlichen Verhandlung

12.06.2014 13:18 von Markus Pointinger

Fazit: 380kV-Leitung derzeit nicht umweltverträglich

380 kV Steiermarkleitung, Foto: wikimedia wolf32at

Im Rahmen der mündlichen Verhandlung hat der Umweltanwalt als Partei des Verfahrens eine Reihe von Stellungnahmen abgegeben und Ablehnungsanträge gegenüber einzelnen von der Behörde bestellten nichtamtlichen Sachverständigen gestellt. Diese Stellungnahmen und Anträge haben wir in einem Gesamtdokument zusammengefasst, welches nachstehend sowie im Bereich Publikationen/Verfahren/UVP 380kV Salzburgleitung zum Download zur Verfügung steht. 

 

Abschließendes Fazit des Umweltanwalts in der mündlichen Verhandlung: 

"Abschließend wird seitens des Umweltanwalts des Bundeslandes Salzburg festgehalten, dass eine Umweltverträglichkeit auf Basis der vorliegenden Unterlagen und Gutachten nichtfestgestellt werden kann. Es ist vielmehr zwingend davon auszugehen, dass aufgrund der aufgezeigten naturschutzfachlichen Höchstwertigkeiten und aufgrund des Vorliegens von artenschutzrechtlichen Verbotstatbeständen im Fachbereich Ornithologie sowie aufgrund des Vorliegens eines faktischen Vogelschutzgebietes eine Umweltverträglichkeit nicht erkannt werden kann."

Gesamte Ausgabe lesen