Newsansicht

Rabenvögel als Sündenböcke - LUA informiert

18.07.2007 13:01 von LUA-SBG

LUA-Presse vom 09.07.2007

Rabenvögel sind hochintelligent und lernfähig.

Diese Vögel mit Köderfallen und Gift zu töten, wie von der Landwirtschaftskammer vor-geschlagen, ist ein Rückschritt ins finstere Mittelalter.

Unsere Überflussgesellschaft deckt den Tisch für Rabenkrähen, gesteht ihnen aber kein Lebensrecht zu.

Landwirtschaftliche Schäden sind Einzelfälle, für die eine maßgeschneiderte Lösung ge-sucht werden muss. Ein landesweiter Abschuss nach dem Gießkannenprinzip ist zoolo-gisch völlig verfehlt. Dadurch steigt lediglich die Nachwuchsrate dieser Vögel.

Wie Untersuchungen zeigen, sind Singvögel und Junghasen nicht durch die schwarzen Vögel bedroht sondern durch die heutige Landwirtschaft.

Österreich ist der EU beigetreten und hat daher die EU-Vorgaben zu erfüllen, wie bei-spielsweise den Vogelschutz.

Dr. Wolfgang Wiener
Landesumweltanwalt

Gesamte Ausgabe lesen