Newsansicht

Leube: Erhöhung der Ersatzbrennstoffe auf 80.000 t

12.10.2004 09:31 von LUA-SBG

UVP eingeleitet

Das Zementwerk Leube in Gartenau ersetzt seit 1996 Kohle und Heizöl schwer durch definierte Kunststoffe und Altreifen. 2003 wurde die Palette durch Tiermehl und Tierfett erweitert, so dass die derzeitige Gesamtmenge an Ersatzbrennstoffen 34.000 t beträgt.
Neben der UVP-relevanten Erhöhung der Ersatzbrennstoffe soll auch die Vielfalt der eingesetzten Stoffe erweitert werden. Die Reduktion der Stickstoffemissionen soll durch eine geplante SNCR-Anlage vorangetrieben werden.
Zweck dieser Maßnahmen ist die Erhöhung der Flexibilität des Zementwerkes hinsichtlich Ersatzbrennstoffe, die wirtschaftliche Sicherung des Standortes unter Berücksichtigung der sozialen Akzeptanz und Umweltverträglichkeit.

Gesamte Ausgabe lesen