Newsansicht

Grünlandschutz in Salzburg Stadt: Bürgerbegehren gestartet

26.07.2005 12:36 von LUA-SBG

Genug diskutiert: Umweltanwalt fordert sofortigen Schutz für die Grünland-Deklaration

Die Grünland-Deklaration der Stadt Salzburg muss durch einen Gemeinderatsbeschluss so abgesichert werden, dass sie nur mit einer verbindlichen Bürgerabstimmung geändert werden kann, fordert Umweltanwalt Dr. Wolfgang Wiener.
Nach den Diskussionen um die Aufweichung der ursprünglich auf den "dauernden Erhalt" gerichteten Grünland-Deklaration hat sich die LUA in den letzten Wochen gemeinsam mit den Bürgerinitiativen um eine Lösung für die Absicherung des Salzburger Grüngürtels bemüht.
Dieser bildet nicht nur einen unverzichtbaren Bestandteil des Weltkulturerbes, sondern erfüllt auch wichtige ökologische Funktionen und hat enorme Bedeutung als grüne Lunge für die Luftqualität in Zeiten von bedrohlichen Ozonüberschreitungen und Feinstaubbelastungen.
Nach den Erfahrungen bei der Bürgerbefragung zur Olympia-Bewerbung braucht das Salzburger Grünland einen effektiveren Schutz. Nach Ansicht der LUA ist eine verbindliche Bürgerabstimmung das einzig mögliche und leicht erreichbare Mittel: Es braucht dazu lediglich einen Gemeinderatsbeschluss.
Unterstützt und beraten von der LUA haben eine Vielzahl an Bürgerinitiativen im Rahmen der gemeinsamen Plattform "Aktion Grünland Salzburg" am 20.07.2005 das Bürgerbegehren zum Erhalt und zur Absicherung der Grünland-Deklaration der Stadt Salzburg der Öffentlichkeit in einem Pressegespräch vorgestellt.
Unterstützen auch Sie diese Aktion mit Ihrer Unterschrift! Die Unterschriftenliste steht auf der LUA-Homepage auf der Service-Seite als Download bereit und kann ausgefüllt auch wieder bei der LUA abgegeben werden.

Gesamte Ausgabe lesen