Verteilung und Gefährdung von Klammen in Salzburg

Studie im Auftrag der LUA

Wegen ihrer wilden Schönheit und Unzugänglichkeit sind Klammen und Schluchten für viele Menschen besonders reizvoll. Außerdem bieten sie wertvolle Lebensräume und Rückzugsgebiete für empfindliche Tier- und Pflanzenarten. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten können aber sogar diese natürlichen Grenzbereiche erschlossen werden, sei es durch Wege und Steganlagen oder durch Trendsportarten, wie das Canyoning.
Die Studie erfasst sämtliche Schluchten, Klammen und Klausen im Bundesland Salzburg. Davon wurden 89 Klammen ausgewählt, die für den Naturschutz von besonderem Interesse sind. Neben verschiedenen morphologischen Parametern wie Länge, Wasserführung oder Ausstattung mit Felswänden wurde erhoben, ob für diese Klammen ein Gebietsschutz besteht. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die Feststellung der Nutzung durch den Menschen. Dabei hat sich gezeigt, dass nur noch drei als hochwertig eingestufte Klammen als unberührt bezeichnet werden können.
Die Studie steht auf dieser Seite als pdf-Download zur Verfügung. Die detaillierte Beschreibung der ausgewählten Klammen müsste aufgrund der Dateigröße (> 5 MB) bei Interesse gesondert angefordert werden. Wenden Sie sich dazu bitte an unser Sekretariat.

Endbericht Klammen Endbericht Klammen 12.06.2016 | 326,6 kB

Studie Klammen